Zehn Minuten ohne TVG-Tor reicht dem Tabellenführer zum Sieg.

Mit 25:30 bezog unsere Reserve gegen den Tabellenführer der SG Ober-/Unterhausen III die zweite Niederlage in Folge. Der Tabellenführer aus Unterhausen nutzte dabei eine zehnminütige Engstinger Torflaute.

ALBERT PUKALL

TV Großengstingen II SG Ober-/Unterhausen III 25:30 (13:15)

Nach der unnötigen Heimniederlage des letzten Spieltages wollte man als Tabellenzweiter dem Tabellenführer SG Ober-/Unterhausen III Paroli bieten und die Punkte in der heimischen Halle behalten. Und von Beginn an ging der TVG engagiert ans Werk. So war es Bernd Walter, der nach zwei einstudierten Spielzügen den TVG mit 2:1 in Front bringen konnte. Albert Pukall und Erich Fulde sorgten bis zur neunten Minute für das 5:3 in der neunten Minute. Doch von Minute zu Minute war es der Tabellenführer der mehr vom Spiel haben sollte. Auch einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen taten ihr Übriges. Erstmals gingen die Gäste in der 17. Minute mit einem verwandelten Siebenmeter von Gerd Schwarz mit 9:8 in Führung. Doch Erich Fulde und Hubert Leippert mit jeweils zwei Treffern hielten den TVG im Spiel. Zur Halbzeit führte die SG Ober-/Unterhausen III mit 15:13.

Für den zweiten Durchgang hatte man sich dann noch einmal viel vorgenommen, doch schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff ist der Engstinger Rückstand auf vier Tore angewachsen (13:17). Erst jetzt wachten unsere Jungs auf und wurden durch die vielen guten Paraden von Torhüter Holger Bortot animiert ebenfalls noch einmal eine Schippe drauf zu packen und noch einmal alles zu geben. Die Belohnung war der Anschlusstreffer von Erich Fulde zum 19:20 in der 41. Minute und von Albert Pukall in der 43. Minute zum 20:21. Dann folgte aber unverständlicherweise eine zehnminütige TVG-Auszeit, die die Gäste nutzen konnten um sich spielentscheiden auf 26:20 abzusetzen. Erst in der 52. Minute war es der reaktivierte Uwe Lengerer, der mal wieder ein Tor für die Lila-Hemden markieren konnte.

Das Spiel war aber schon frühzeitig entschieden, sodaß es in den letzten fünf Minuten eine Partie ohne große Emotionen war. Die Gäste gewannen das faire Derby völlig verdient mit 30:25, da sie in der entscheidenen Phase einfach einen Tick cleverer war als der TVG.

TV Großengstingen: H. Bortot Pukall (8/2), Fulde (6), Lengerer (2), A. Eisele (1), Butterstein (2), O. Walter (1), Zeiher (1), Guliman, S. Hummel, Rettschlag, H. Leippert (2), B. Walter (2).