TV Großengstingen Frauen Bezirksliga Achalm Nagold 2013/2014

TV Großengstingen SG Leonberg/Eltingen III 31:24

Der TV Großengstingen fand gut ins Spitzenspiel gegen die SG Leonberg/Eltingen 3. Von Nervosität war überhaupt nichts zu sehen. Dank Julia Maichle und Simone Bortot konnte sich der TVG bis zur sechsten Minute auf 5:3 absetzen. In der Folge war das Engstinger Angriffsspiel zwar weiterhin gut, in der Defensive hatte man jedoch massive Probleme mit der wurfgewaltigen linken Rückraumspielerin der SG. In der zehnten Minute lagen die Gäste erst mal mit 8:7 in Front und bauten diese bis zur 17. Spielminute dann sogar auf 10:8 aus. Nach einer Engstinger Auszeit sorgte Julika Reihling in der 24. Minute wieder für den Ausgleich zum 13:13. Zwei Treffer von Melanie Gnadt und einer von Isabella Gauch sorgten für die knappe Engstinger 17:16-Führung zur Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff sollte immer wieder TVG-Torhüterin Stefanie Lutz im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Zahlreiche Paraden, unter anderem zwei zu Nichte gemachte Konterangriffe der Gäste, weckten die TVG-Mädels endgültig auf. In der 38. Minute lag der TVG bereits mit 22:18 in Front und baute diese Führung bis zur 44. Minute zum vorentscheidenden 26:18 aus. Die Gäste kamen in der Schlussviertelstunde nicht mehr als näher als auf fünf Treffer heran. Am Ende feierte der TVG einen deutlichen 31:24-Sieg und damit bereits frühzeitig die Teilnahme an den Aufstiegsrelegationsspielen zur Landesliga, die jedoch mit der Meisterschaft und dem damit verbundenen direkten Aufstieg auch umgangen werden können.

TV Großengstingen: S. Lutz Rudolph, I. Gauch (9/4), Pohl (8), L. Lutz , Bortot (3), Maichle (2), Staneker, Reihling (5), Freudigmann, Betzmann (1), Gnadt (4).