TV Großengstingen Männer Bezirksliga Achalm Nagold 2013/2014

TV Großengstingen HSG Schönbuch II 26:35

Der Tabellenführer aus Schönbuch ließ vom Anpfiff an keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Peter Staneker gelang in der vierten Minute der erste und einzigste Ausgleich in diesem Spiel. Eine Engstinger Führung gab es gar keine. Bis zum 4:5 konnte die Heimsieben die Partie, vor allem Dank vieler tollen Paraden von Torhüter Simon Trostel noch einigermaßen offen gestalten. Dann trafen jedoch nur die Gäste und setzen sich bis zur 19. Minute auf 10:4 ab. Auch eine Auszeit half nicht viel. Rui Barros beendete die zehnminütige TVG-Flaute mit dem 5:10, ehe Andreas Weiß noch das 6:10 gelang. Und dann wieder sechs Minutennichts von den Lila-Hemden und Schönbuch lag in der 25. Minute mit 14:6 in Front. In der Schlussphase des ersten Durchgangs erwies sich Rainer Bortot noch als sicherer Siebenmeterschütze, dennoch ging es mit 9:15 in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff baute Schönbuch die Führung schnell auf 17:9 aus. Waren im ersten Durchgang noch viele technische Fehler das Engstinger Manko, so wurden nun viele gute Torchancen ausgelassen. Der TVG konnte den Rückstand nicht verkürzen, im Gegenteil Schönbuch setzte sich auf zehn Tore ab. Auch eine Umstellung der TVG-Abwehr auf eine defensive 6:0-Variante brachte nicht den erhofften Erfolg. Zu überlegen war der Gast und liess aber mal gar nichts anbrennen. Völlig verdient, auch in der Höhe mit 35:26 gewann die HSG Schönbuch II in Engstingen.

Am Freitag um 17 Uhr ist der TV Großengstingen zu Gast bei der SG Leonberg/Eltingen 2 und will dort den Negativlauf nach drei Niederlagen in Folgen beenden.

TV Großengstingen: Trostel, Gmeiner Röpnack (2), Krones (2), Bortot (7/5), Beck (1), D. Staneker (1), Hummel (3/3), Schmid, V. Vöhringer, Barros (1), P. Staneker (6), A. Weiß (3).