TV Großengstingen Männer Kreisliga A Achalm Nagold 2015/2016

Hummel-Zwillinge und von der Dellen in Torlaune

TV Großengstingen II - TSV Eningen u.A. 42:26

Nach sechswöchiger Spielpause und zuletzt desolaten Vorstellungen hatte die zweite Garde des TVG einiges wiedergutzumachen. Mit gemischten Gefühlen empfing man am Samstagabend den Gast aus Eningen. Während der TVG in den letzten Wochen vor allem mit schlechter Trainingsbeteiligung und weiteren verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte, machte der Gast aus Eningen spielerisch auf sich aufmerksam. Der junge und sehr agile Kader des Aufsteigers konnte bereits fünf Punkte sammeln und erzielte im bisherigen Saisonverlauf die meisten Tore aller Mannschaften der Kreisliga A.

In Erwartung eines sehr schnellen und kräftezehrenden Spieles setzte Trainerin Nadine Pehl aufgrund der Personalsorgen im Rückraum, von Anfang an auf einen Expertenwechsel für die Abwehr. Dies war unter anderem deshalb möglich, weil Rui Miguel Pereira Barros sich trotz Rücktritt dazu bereit erklärte noch einmal auszuhelfen und seine Jungs zu unterstützen. Für einen Auftakt nach Maß sorgte dann aber Manuel Hummel, der mit seinen ersten beiden Toren direkt für das 2:0 nach nur 80 Sekunden sorgte. Auch wenn der TSV Eningen, der auf seinen Abwehrchef Jonas Fischer verzichten musste, zu Beginn stets nachlegen konnte, hatte man das Spiel gefühlt immer im Griff. So betrug der Vorsprung nach knapp 17 Minuten zum ersten Mal fünf Tore. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit sorgte Jan Heiko Hummel dann sogar für eine komfortable sieben Tore Führung für den Gastgeber aus Engstingen.

Auch nach der Pause setzten die Jungs die Marschroute von Nadine Pehl, die der Mannschaft aus Eningen durchaus noch einiges zutraute, konzentriert und mit viel Spaß am Handballsport um. Auch den starken Kreisläufer der Gäste hatte man nun deutlich besser im Griff und baute die Führung kontinuierlich aus. So sorgte erneut Manuel Hummel mit dem achten seiner insgesamt 10 Tore für den 32:22 Zwischenstand nach 46 Minuten.

In der Schlussphase des Spiels legte der TVG dann noch einmal eine Schippe drauf und überrannte den resignierten Gegner vollends. So konnte auch Patrick Klaiber in der 55. Minute sein erstes Saisontor verzeichnen. Bis auf wenige Ausnahmen blieb das Spiel jedoch stets fair und wurde vom souveränen Schiedsrichter gut geleitet. Den Schlusspunkt aus Sicht des TVG setzte dann Kreisläufer Christian Schwille nach Zuspiel des neunfachen Torschützen Yannick von der Dellen.

Nächste Woche geht es dann auswärts gegen das Tabellenschlusslicht aus Rutesheim. Wenn Andreas Weiß, der am Wochenende zum zweiten Mal Vater wurde, auch wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann, sollte es auch endlich mit den ersten Auswärtspunkten klappen. An dieser Stelle natürlich noch einmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt im Namen der Mannschaft und alles Gute für Mutter und Tochter.

elix Staneker, David Mäge Nico Bächle (4), Rainer Bortot (6/2), Tobias Renz (1), Alexander Eisele (1), Jan Heiko Hummel (6), Rui Miguel Pereira Barros (1), Christian Schwille (3), Manuel Hummel (10), Yannick von der Dellen (9), Patrick Klaiber (1)