TV Großengstingen Frauen Bezirksliga Achalm Nagold 2017/2018

TV Großengstingen - TSV Betzingen 30:16 (11:7)

Im zweiten Saisonspiel gastierte der TSV Betzingen in Großengstingen. Die Mannschaft aus Betzingen, gecoacht von Ex- Trainer Bernd Conrad, reiste stark ersatzgeschwächt an, während dem TVG, außer Rebecca Hölz, alle Spielerinnen zur Verfügung stand.

Die ersten Minuten des Spiels waren geprägt von der Nervosität der Heimmannschaft. Zwar konnte man sich immer wieder in der Abwehr die Bälle erkämpfen, diese allerdings nicht in Tore ummünzen. Leonie Brunner fasste sich in dieser Phase jedoch ein Herz, traf in den ersten 12 Minuten bereits dreimal und brachte ihre Mannschaft mit 5:1 in der 13. Minute in Führung. Doch auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte der TVG vor allem mit der Chancenauswertung zu kämpfen, weshalb man es verpasste, das Spiel schon frühzeitig für sich zu entscheiden. Somit wurden beim Stand von 11:7 die Seiten gewechselt.

Nach einer wegweisenden Halbzeitansprache von Trainer Robin Höhne kamen die Damen in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel und konnten vor allem gegen Ende wieder mit Schnelligkeit und Aggressivität überzeugen. Den Betzingerinnen war der dezimierte Kader anzumerken, sodass die TVGlerinnen sich Tor um Tor absetzen konnten. Mit dem Schlusspfiff erzielte Linda Bögel das 30:16 und damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Robin Höhne nach dem Spiel: „Leider begannen wir viel zu nervös und dadurch gab es viel zu viele Fehler. So war es sehr schwer ins Spiel zu finden und sich früher deutlich abzusetzen. Erst in den letzten zehn Minuten konnten wir unsere Schnelligkeit und die Aggressivität besser in Szene setzen und diesen deutlichen Sieg einfahren.“